Laufbeschreibung 03

Laufen ohne Treff Nummer 03
Hier könnt ihr die dazugehörige Laufbeschreibung als Druckdatei herunterladen.
Laufen_03.pdf
Adobe Acrobat Dokument 112.5 KB

Karte 03

Laufen ohne Treff Nummer 03
Hier könnt ihr die Karte Nummer 03 zum Laufen herunterladen.
Laufen_03_Karte.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.1 MB

 

Hier kann gelaufen werden! https://v.bayern.de/p6Tvq
Lauf Nummer 03                                                                     Mittwoch, 30. Dezember 2020

 

Hallo Lauffreunde,

 

Tour 3, im oberen Pegnitztal

 

Hoffentlich wieder eine reizvolle Tour mit Start und Ziel …. ich hoffe, alle finden das Ziel…an dem Parkstreifen am Steinbruch zwischen Enzendorf und Rupprechtstegen.

 

Die Pegnitztalstraße queren (bitte Vorsicht) und gegenüber den Wiesenweg zum Steg und rüber zur Harnbachmühle. Wir nehmen nicht den Radweg, gehen halbrechts quer durch den Hof, vorbei an der großen Kinderschaukel und stoßen auf den Wanderweg zur Griesmühle. Vorbei an dem munteren Bächlein, über eine kleine Brücke, lassen rechts die Wasserfälle liegen …. oder schauen mal kurz hin…und schon sind wir an der Griesmühle. Neue Besitzer reaktivieren sie derzeit.

 


Rechts den Berg hoch und wieder scharf links zurück. Vorbei an dem Wasserlauf für das ehemalige „oberschlächtige“ Mühlrad der Griesmühle.
Stetig und moderat geht es nun weiter, im Sommer immer gut beschattet, bis zur Ortschaft Treuf.

 

Am Gasthaus Morner rechts ab, durch den Ort und stets geradeaus. Kaum 100 Meter später rechts einen ausgeprägten Fahrweg, erst bergab, dann wieder bergan bis Siglitzhof. Auf der von uns abgewandten Seite des Ortes sind die letzten Felder des ehemals begehrten Hersbrucker Gebirgshopfens.

 


An der Hauptstraße laufen wir nach links, durchqueren Kreppling und schwenken wiederum nach 100 Metern rechts in den Feldweg.
Vor uns eine kleine Waldpassage, kurz bergab und an der nächsten Kreuzung schwenken wir nochmal nach rechts. Abgesehen von einer weiteren Kurve laufen wir schnurstracks auf Raitenberg zu. Links ein Trafohaus und wir stoßen auf die Aspaltstraße, der wir für 100Meter nach rechts folgen und sie am Aussiedlerhof des Landwirtes Orth auch schon wieder verlassen.
Wir benutzen den gerade aus abzweigenden Feldweg und folgen diesen bis zu einem auffälligen Hochsitz, dort kurzer Stich nach links über einen  schmalen Wiesenstreifen und geradewegs auf den schräg nach unten führenden Forstweg zu, der uns wieder zur Harnbachmühle bringt.

 

Am Fußpunkt des Forstweges geht ein Weg nach rechts, der andere nach links. Hier könnt ihr eure Pfadfindergeist ausspielen……. beide führen zur Pegnitzbrücke und hier wird sich wohl jeder wieder auskennen.

 

Die Tour ist gute 8 Kilometer, hat wie immer ein ausgewogenes Höhenprofil und bietet überraschende und interessante Ausblicke.
Viel Spass.

 

Norbert